Frische Berner – Neuigkeit: Kosmos Kommunikation – unterwegs mit Algori

Sehr fundierter Artikel, die für das Lesen investierte Zeit lohnt sich für alle die sich für Bern interessieren.

Man kann nicht nicht kommunizieren, so das Leitmotiv des neuen Rundgangs von StattLand. Der szenische Rundgang ist tatsächlich so spannend und unterhaltsam, dass wir nicht schweigen können.

Beim supermodernen PostParc stossen wir auf die humanoide Maschine “Algori”, die nach erfolgreichen Tests bald einmal die Leitung des Rundganges übernehmen soll. Der altgediente Stadtführer hat da noch so seine Zweifel, hilft aber Algori über die ersten Hürden im Umgang mit Menschen.

Der Rundgang führt quer durch die Stadt, über die Kornhausbrücke und schliesslich zum Museum für Kommunikation. Was gibt es nicht alles zu vernehmen von Orten und Plätzen in der Stadt, an denen wir tagtäglich achtlos vorbeigehen: Postkutschen, Telefon, Telegrafen, Zeitungen haben das Leben im früheren Bern verändert, Internet, Smartphone und Big Data setzen die stetige Erneuerung des ewigen Themas fort.

Die Datenflut wird selbst Algori zuviel und sie rastet ob dem neuen Wissen und den unendlichen Möglichkeiten aus. Ein Reboot verhilft zu einem neuen, ruhigeren, fast menschlichen Auftreten: “Sie haben heute Geburtstag, herzliche Gratulation!”, erfährt eine freudig überraschte Teilnehmerin. Algori weiss wirkjlich alles.

Algori und Begeleitung unterwegs
Foto: StattLand

Mindestens ebenso sehenswert wie Algori, ebenso interessant wie die Ausführungen waren die Reaktionen der Passanten. Ein Roboter stakst mit mechanischen Schritten durch die Stadt und ein gemischtes Grüppchen hinten nach? Touristen? Schulreise? Ausflügler? Verrückte? Man weiss es nicht, schmunzelt, grinst sich zu.

Ein Rundgang der rundum Kommunikation ist – einfach hingehen. Mehr Informationen dazu bei StattLand


Hier: ZUM GANZEN BERICHT Kosmos Kommunikation – unterwegs mit Algori

http://www.matte.ch/1383-kosmos-kommunikation-unterwegs-mit-algoriKosmos Kommunikation – unterwegs mit Algori

Der Autor dieses Textes hat gute Arbeit geleistet: Kurzweilig und doch interessant!

Advertisements

Aus Bern – topaktuelle News: Achtung – Einbrecher sind in der Matte unterwegs

Dieser Bericht bringt es präzis auf den Punkt!

Einbrecher sind auch in der Matte unterwegs. Es gilt wieder einmal mehr aufmerksam zu sein – auch verdächtige Geräusche in der Nacht sollen wahrgenommen werden. In den letzten Tagen wurde in Ateliers Einbruchversuche vorgenommen und auch eingebrochen. Es gilt auch auf Zeichen auf Briefkästen zu achten. Sollten Sie ein verdächtiges Zeichen feststellen, so schnell als möglich entfernen. Sollten Sie in die Ferien gehen informieren Sie Nachbarn und Freunde.

Bitte nicht Held oder Heldin spielen – lieber gleich die Polizei rufen.

Im Notfall und bei verdächtigen Wahrnehmungen: Telefonnummer 112 oder 117 wählen.

http://www.matte.ch/mattequartier/sachbeschaedigungen


Klick HIER: ZUM UMFASSENDEN ARTIKEL Achtung – Einbrecher sind in der Matte unterwegs

http://www.matte.ch/1375-achtung-einbrecher-sind-unterwegsAchtung – Einbrecher sind in der Matte unterwegs

Dem Verfasser des Berichtes ist es gelungen dem Thema Kunst voll und ganz gerecht zu werden.