Nachricht aus Bern: Etüden für neue Blicke auf die aktuelle Kunst

Sehr fundierter Artikel, die für das Lesen investierte Zeit lohnt sich für alle die sich für Bern interessieren.


In der Kunsthalle Bern engagiert sich seit einiger Zeit das Kunstvermittlungs-Kollektiv Étude. Die geistreichen Interventionen der Studierenden zeigen: Kunstvermittlung hat mit hingehen viel, mit zerreden nichts zu tun.


Click: zum vollständigen Originaltext Etüden für neue Blicke auf die aktuelle Kunst

http://www.journal-b.ch/de/082013/kultur/2372/Etüden-für-neue–Blicke-auf-die-aktuelle-Kunst.htmEtüden für neue Blicke auf die aktuelle Kunst

Der Verfasser des Artikels hat geschafft uns zum nachdenken anzuregen. Danke!

Bern-News: Berner Kunst für die Flüchtlinge im Balkan

Ein lesenswerter Artikel zum Thema “Bern”


Im Progr findet eine Kunstauktion statt, deren Erlös vollumfänglich der Menschenrechtsgruppe Open Eyes zur Verfügung gestellt wird, die sich entlang der Balkanroute für die Flüchtlinge engagiert.


Klick HIER: zum ausserordentlich tollen Originalartikel Berner Kunst für die Flüchtlinge im Balkan

http://www.journal-b.ch/de/082013/alltag/2235/Berner-Kunst-für-die–Flüchtlinge-im-Balkan.htmBerner Kunst für die Flüchtlinge im Balkan

Dieser gelungene Bericht behandelt das Thema in unterhaltsamer und doch lehrreicher Art und Weise.

Frische Berner – Neuigkeit: LE4+A schreddert Kunst zu Kunstkompost

Fundierter Bericht, das Lesen lohnt sich.


Eine Gruppe von Künstlerinnen verarbeitet Kunst zu Kompost und zeigt so, das Kunstwerke keine Aura der Unsterblichkeit haben. In der wirklichen Welt sind sie mindestens so sterblich wie jene, die sie herstellen.


Klick HIER: ZUM AUSSERORDENTLICH TOLLEN EHERINGEARTIKEL LE4+A schreddert Kunst zu Kunstkompost

http://www.journal-b.ch/de/082013/kultur/2225/LE4A-schreddert-Kunst-zu-Kunstkompost.htmLE4+A schreddert Kunst zu Kunstkompost

Dem Author ist es gelungen ein schwieriges Bern-Thema ansprechend und interessant zu besprechen

News aus Bern: Kunst und Weihnachtsfloristik im Altenberg

Dieser Artikel bringt es genau auf den Punkt.

Bilder: Marlen Lenz – Floristik: Marlen Lenz und Kathrin Guggisberg

Ausstellung und Verkauf im Atelier art aare, Altenbergstrasse 18, Bern

Donnerstag 26. November 14.00 – 21.00 Uhr
Freitag, 27. November       09.00 – 21.00 Uhr
Samstag, 28. November    09.00 – 21.00 Uhr
Sonntag, 29. November     09.00 – 17.00 Uhr


Klick HIER: ZUM SPANNENDEN EHERINGEBERICHT Kunst und Weihnachtsfloristik im Altenberg

http://www.matte.ch/44-matteblog/blogmatte/1029-kunst-und-weihnachtsfloristik-im-altenbergKunst und Weihnachtsfloristik im Altenberg

Klar und deutlich. Guter Artikel welcher der anspruchsvollen Thematik absolut gerecht wird.

Aus Bern – aktuelle Meldung: Kunst jenseits von Autorschaft und Werk

Ein topaktuller Bericht zu diesem spannenden Topic!


Der öffentliche Raum ist auch der wahrscheinlichste Ort des interkulturellen Austauschs. Was hat das mit Kunst zu tun? – Die Debatte des fünften Cafés public, das diesmal beim Kunstprojekt Westfenster im Brünnenpark gastiert hat.


Click: ZUM AUSSERORDENTLICH TOLLEN EHERINGEARTIKEL Kunst jenseits von Autorschaft und Werk

http://www.journal-b.ch/de/082013/kultur/2184/Kunst-jenseits-von-Autorschaft-und-Werk.htmKunst jenseits von Autorschaft und Werk

Dem Author ist es gelungen ein schwieriges Bern-Thema ansprechend und interessant zu besprechen

Bern-News: Kunst ist der Rand, der zum Zentrum wird

Der Text trifft den Nagel auf den Kopf


Das Thema des Cafés public IV hiess «Am Rand und mittendrin». Diskutiert wurde in der «Heitere Fahne»: am Rand von Bern, aber mittendrin in einem Freiraum, in dem jener Geist weht, der weht, wo er will. – Und um den ging es.


Click: zum lesenswerten Eheringe Report Kunst ist der Rand, der zum Zentrum wird

http://www.journal-b.ch/de/082013/kultur/2129/Kunst-ist-der-Rand-der-zum-Zentrum-wird.htmKunst ist der Rand, der zum Zentrum wird

Dem Verfasser des Artikels ist es gelungen das Thema kompetent zu behandeln.