Topaktuelle Bern – Nachricht: SEM Judo: Titel für Dominik Sommer

Der Text trifft den Nagel auf den Kopf

Eher unerwartet lieferte Dominik Sommer nach gesundheitlichen Problemen in den letzten sechs Wochen an der Schweizer Einzelmeisterschaft in Cortaillod eine Topleistung ab. In der stark besetzten Gewichtsklasse -81kg musste er nur gegen Florian Girardoz über die ganze Kampfzeit. Alle andern Gegner bezwang er vorzeitig mit der Höchstwertung Ippon. Damit sicherte er sich nach den Titeln bei der Jugend (2006) und den Junioren (2009) nun endlich denjenigen in der Elitekategorie.

Weitere Mitglieder des Nippon-Teams, welches am 3. Dezember im Final Four Turnier zu einem weiteren Saisonhöhepunkt antritt, zeigten sich ebenfalls von der besten Seite. Julian Bersnak gewann bei den u18 und u21 -55kg Bronze, Marino Di Romualdo wurde 7. Bei der Elite -66kg holte Jan Waeber im kleinen Final gegen Teamkamerad Fabian Ottiger Bronze. Basile Eberhard erreichte -73kg den 7. Rang, Raphael Schwendinger (u21 +90kg) und David Büchel (Elite +90kg) je den 5. Rang.

Bei den Damen überzeugte Olivia Gertsch -52kg mit der Silbermedaille bei den u18 und der Bronzemedaille bei den u21. Giovanna Magistretti erkämpfte sich bei den u21 -63kg den 7. Platz und Stefanie Gysler bei der Elite -63kg den 5. Rang.

Herzliche Gratulation!

Dominik.jpg

Dominik Sommer in Aktion. Links im Hintergrund: Coach Masaki Negishi                          (Bild: Nathalie Tardy)

Elite-81.jpg

Podium Herren -81kg mit Dominik Sommer (2. v.l.)

Jan.jpg

Jan Waeber (2. v.r.)

 

Julian.jpg

Julian Bersnak (2. v.r.)

Olivia.jpg

Olivia Gertsch (1. v.l.)


Hier: ZUM GUT GELUNGENEN EHERINGEARTIKEL SEM Judo: Titel für Dominik Sommer

https://nipponbern.wordpress.com/2016/11/21/sem-judo-titel-fuer-dominik-sommer/SEM Judo: Titel für Dominik Sommer

Der Verfasser hat das Topic kurz und doch umfassend beschrieben.

Aus Bern – aktuelle Neuigkeit: Judo NLA: Nippon Bern in der Finalrunde

Ein lesenswerter Bericht für alle Bern-Interessierten.

In einer dramatischen Begegnung gegen Cortaillod verloren die Berner die Hinrunde knapp mit 8:6 Siegpunkten. Die Rückrunde gewannen sie mit dem gleichen Resultat und konnten damit den Vorsprung in der Tabelle verteidigen. Damit zieht das Nippon-Team zum ersten Mal seit dem Wiederaufstieg in die NLA ins Final Four Turnier und kann am 3. Dezember 2016 in Brugg um den Schweizermeistertitel kämpfen. Neben dem enttäuschten letztjährigen Vizemeister Cortaillod liessen sie auch das Team aus Romont hinter sich, welches in den letzten Jahren den dritten Platz abonniert zu haben schien.

Im Halbfinal werden die Berner auf Serienmeister Brugg treffen, während die Teams aus Uster und Morges den zweiten Finalisten unter sich ausmachen werden.

Herzliche Gratulation!

nippon-team-2016


Hier: ZUR QUELLE Judo NLA: Nippon Bern in der Finalrunde

https://nipponbern.wordpress.com/2016/10/30/judo-nla-nippon-bern-in-der-finalrunde/Judo NLA: Nippon Bern in der Finalrunde

Der Autor dieses Textes hat gute Arbeit geleistet: Kurzweilig und doch interessant!

News aus Bern: Judo: Dominik Sommer gewinnt in Sindelfingen

Fundierter Artikel, Lesen und Geniessen!

Am internationalen Turnier in Sindelfingen, Deutschland, setzte sich Dominik Sommer mit fünf Siegen in seiner Gewichtsklasse klar durch und holte sich die Goldmedaille.

Herzliche Gratulation!

DomiSommer0616

 


Click: zum lesenswerten Eheringe-Artikel Judo: Dominik Sommer gewinnt in Sindelfingen

https://nipponbern.wordpress.com/2016/06/29/judo-dominik-sommer-gewinnt-in-sindelfingen/Judo: Dominik Sommer gewinnt in Sindelfingen

Dem Author ist es gelungen ein schwieriges Bern-Thema ansprechend und interessant zu besprechen

Frisch aus Bern – topaktuell: Judo: Wichtiger Sieg für NLA-Team

Dieser Artikel bringt es genau auf den Punkt.

In der 5. Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft gelang dem NLA-Team von Nippon Bern gegen Carouge ein wichtiger Sieg. Sie bezwangen die Genfer in der ersten Begegnung klar mit 12:2, in der zweiten gar mit 13:1. Damit liegt das Team nun punktgleich mit Cortaillod auf dem 5. Zwischenrang und darf weiter auf die Teilnahme an der Finalrunde der besten Vier vom 3. Dezember in Brugg hoffen. Herzliche Gratulation!

Hier einige Impressionen von unserem Fotografen Ibrahim Öztürk (Nippon in Weiss)

9H5A6128 9H5A6140 Yan Waeber siegt mit einer Würgetechnik 9H5A6146 9H5A6149 9H5A6198 9H5A6206 9H5A6212 9H5A6239 9H5A6269 9H5A6309 9H5A6339 9H5A6409 9H5A6415 9H5A6416


Click: zur vollständigen Quelle Judo: Wichtiger Sieg für NLA-Team

https://nipponbern.wordpress.com/2016/06/09/judo-wichtiger-sieg-fuer-nla-team/Judo: Wichtiger Sieg für NLA-Team

Dem Verfasser des Berichtes ist es gelungen dem Thema Kunst voll und ganz gerecht zu werden.

Bern-News: Judo: NLA-Team mit Traumstart in die neue Saison

Sehr fundierter Bericht, die Lesezeit ist gut investiert.

Das Nippon-Team startete mit zwei Kantersiegen gegen die Gäste aus Yverdon äusserst erfolgreich in die neue Saison der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft der Nationalliga A. Die Berner gewannen sowohl die Hin- wie auch die Rückrunde mit je 7:0 Siegen (14:0 Punkte) und führen die Rangliste mit dem Punktemaximum an.

Letztes Jahr war die Begegnung mit dem Team aus Yverdon noch sehr knapp ausgegangen. Vor einer imposanten Zuschauerkulisse konnte Nippon Bern dieses Mal in starker Besetzung antreten. In der Hinrunde siegten David Büchel (-100kg), Jan Waeber (-66kg), Paul Schwisow (-60kg), Viktor Semenko (+100kg), Livio Rubin (-81kg) und Dominik Sommer (-90kg) alle spektakulär mit Ippon (maximale Punktzahl, vorzeitiger Sieg). Einzig Diego Martinez (-73kg) musste gegen einen unbequemen Gegner über die ganze Kampfzeit, gewann aber schliesslich klar. Auch die Rückrunde bot überaus attraktive Kämpfe. Viktor Semenko (diesmal -100kg), der für Jan Waeber eingewechselte Fabian Ottiger, Paul Schwisow, Diego Martinez und Dominik Sommer überzeugten wiederum mit spektakulären Ippon-Siegen. David Büchel (+100kg) und Livio Rubin dominierten ihre Gegner ebenfalls klar und gewannen beide mit Wazaari, der zweithöchsten Wertung.

Mit diesem starken Auftritt hat das Nippon-Team seine Zielsetzung für die neue Saison untermauert: Die Teilnahme am Finalturnier der besten vier Teams um den Schweizermeistertitel. Herzliche Gratulation!

Nippon-Team_2016

Das Nippon-Team mit Supportern

Link zum Video

Rangliste_NLA


Click: zur lesenswerten Quelle des Artikels Judo: NLA-Team mit Traumstart in die neue Saison

https://nipponbern.wordpress.com/2016/02/24/judo-nla-mit-traumstart-in-die-neue-saison/Judo: NLA-Team mit Traumstart in die neue Saison

Der Artikel beleuchtet dieses topaktuelle Thema aus einem interessanten Blickwinkel. Spannend!

Frische Berner – Neuigkeit: Judo: 7. Dan für Andreas Santschi

Kompetenter Text, auf den Punkt gebracht.

Am traditionellen Kagami Biraki (Spiegel brechen), der in vielen Kampfkünsten gefeierten Zeremonie zum Jahresanfang, wurde Andreas Santschi vom Schweizerischen Judo & Ju-Jitsu Verband SJV für seine ausserordentlichen Verdienste mit dem 7. Dan Judo ausgezeichnet. Damit gehört er zu einem sehr exklusiven Kreis. Aktuell sind nur zwei Schweizer Judoka gleich hoch und zwei höher gradiert.

Auf den Tag genau 42 Jahre nach seiner ersten Judolektion durfte Andreas Santschi aus der Hand von Matthias Hunziker (7. Dan), dem Präsidenten der Dan-Kommission, das Diplom zum 7. Dan entgegen nehmen. Den neuen Gürtel überrreichte ihm SJV-Präsident Daniel Kistler.

Während mehr als 40 Jahren stand Andreas Santschi praktisch täglich auf der Matte, seit 30 Jahren als Lehrer und J+S Experte. Die Verdienste seit seiner letzten Gradierung im Jahr 2001 hat er als Mitglied verschiedener Kommissionen, in der Fachgruppe J+S, als Dan-Prüfungsexperte und vor allem in seiner Funktion als Ausbildungschef des SJV erworben. Er ist unter anderem massgeblich beteiligt an der 2012 realisierten eidgenössischen Berufsprüfung für Lehrerinnen und Lehrer in den Sportarten Judo, Ju-Jitsu, Karate, Tennis, Golf, Segeln, Schwimmen und weitere mehr.

Andreas Santschi bedankte sich für die hohe Auszeichnung, welche er allen widmete, die ihn auf seinem Weg begleitet, unterstützt und gefordert haben. Sie freue ihn natürlich, bedeute für ihn aber vor allem die grosse Herausforderung, ihr auf seinem weiteren Weg auf und neben der Matte gerecht zu werden.

Feierliche Übergabe des Diploms durch Matthias Hunziker

Feierliche Übergabe des Diploms durch Matthias Hunziker, im Hintergrund Daniel Kistler mit dem neuen Gürtel

Volles Dojo für Überraschungsparty Gratulationen zum 7. Dan Judo Andreas Santschi dankt den Anwesenden Jürg Santschi erzählt einige Details aus den Anfängen der Kampfsportkarriere seines Bruders Geduldige Zuhörer (im Vordergrund Sohn Yannick) Andreas Santschi mit seinem neuen Gürtel Apéro mit feinen Sachen... ...zum Essen.... ..und zum Anstossen Masaki Negishi.. ..und Andreas Santschi sind zufrieden Weiter geht's auf dem Weg!!


Hier: ZUM SPANNENDEN ORIGINALBERICHT Judo: 7. Dan für Andreas Santschi

https://nipponbern.wordpress.com/2015/02/06/judo-7-dan-fur-andreas-santschi/Judo: 7. Dan für Andreas Santschi

Dem Autor ist es gelungen den Text kurz und doch umfassend zu verfassen.

Nachricht aus Bern: Judo: NLA-Team gewinnt und verliert in Morges

Dieser Artikel bringt es genau auf den Punkt.

Die Ausgangslage vor der letzten Runde der Schweizermeisterschaft in der Nationalliga A war äusserst spannend. Die Teams von Rang 4 (Romont) bis 7 (Nippon Bern) lagen nur gerade einen Punkt auseinander. Nippon Bern musste allerdings auswärts gegen Tabellenführer Morges antreten. Das Team schaffte in der Hinrunde die Sensation und besiegte die Favoriten dank Siegen von Livio Rubin, Philip Graf, David Büchel und Fabian Ottiger mit 8:6 Punkten. In der Rückrunde kämpften sie ebenso beherzt, aber leider etwas glücklos, und verloren mit 4:10 Punkten. Nur Livio Rubin und Philip Graf konnten den zweiten Kampf für sich entscheiden. Dank dieser soliden Leistung in Abwesenheit einiger Stammkämpfer schliesst das Team die Meisterschaft auf dem guten 5. Platz ab. Es hat bewiesen, dass es auch die besten schlagen kann. Mit etwas mehr Glück im Verlauf der Saison wäre durchaus der 4. Schlussrang und damit die Teilnahme am Finalturnier um den Schweizermeistertitel möglich gewesen. Die Zielsetzung für nächstes Jahr steht damit fest.

Nippon Bern mit Philippe Villiger, Philippe Aebischer, David Büchel, Fabian Ottiger, Livio Rubin, Marcel Schlemmer und Philip Graf Livio Rubin trumpft gross auf und siegt in beiden Runden mit Ippon Philip Graf wirft Matthieu Groell in der Hinrunde... ... und in der Rückrunde spektakulär mit Ippon David Büchel dominiert seinen Gegner in der ersten Runde klar Fabian Ottiger holt den entscheidenden Punkt zum Sieg in der Hinrunde Philippe Aebischer in Aktion Philippe Villiger kämpft ganz stark gegen Yann Mages Marcel Schlemmer verliert trotz tollem Kampf knapp


Klick HIER: ZUM UMFASSENDEN EHERINGEBERICHT Judo: NLA-Team gewinnt und verliert in Morges

https://nipponbern.wordpress.com/2015/11/08/judo-nla-team-gewinnt-und-verliert-in-morges/Judo: NLA-Team gewinnt und verliert in Morges

Klar und deutlich. Guter Artikel welcher der anspruchsvollen Thematik absolut gerecht wird.