Topaktuelle Bern – Nachricht: Wieder eine neue Hoffnung

Ein absolut lesenswerter Text zu diesem topaktuellen alle Berner betreffenden Thema,


Stephanie Gräves Nachfolge ist geklärt. Cihan Inan heisst der neue Schauspieldirektor von Konzert Theater Bern. Bern kann ihn bald kennenlernen.


Click: zum ausserordentlich tollen Eheringe-Text Wieder eine neue Hoffnung

http://www.journal-b.ch/de/082013/kultur/2499/Wieder-eine-neue-Hoffnung.htmWieder eine neue Hoffnung

Der Artikel beleuchtet dieses topaktuelle Thema aus einem interessanten Blickwinkel. Spannend!

Aus Bern – aktuelle Neuigkeit: Als Jürg Frischknecht Achmed Huber traf

Lesenswerter Artikel über ein interessantes Berner Topic.


Jürg Frischknecht (1947-2016) war der herausragende investigative Journalist in der WoZ der frühen Jahre. Als Dank und Erinnerung die Rekonstruktion unserer spannendsten Zusammenarbeit.


Klick HIER: ZUM AUSSERORDENTLICH TOLLEN EHERINGEREPORT Als Jürg Frischknecht Achmed Huber traf

http://www.journal-b.ch/de/082013/politik/2496/Als-Jürg-Frischknecht-Achmed-Huber-traf.htmAls Jürg Frischknecht Achmed Huber traf

Der Verfasser des Artikels hat geschafft uns zum nachdenken anzuregen. Danke!

Nachricht aus Bern: Barocke Oasen in der Berner Altstadt

Ein topaktuller Bericht zu diesem spannenden Topic!

aa garten bernAm Tag des Denkmals gibt es zahlreiche verstecke Bijous zu entdecken, in der Berner Altstadt etwa die barocken Gärten zwischen der Junkerngasse und der Matte.

Wann: Samstag 10.9.2016: 9, 11, 14 und 16 Uhr Führungen

Wo: Junkerngasse 47, Erlacherhof (Infostand)

ÖV: Ab Bahnhof Bern ca. 20 Min. Fussweg oder Bus 12 Richtung Zentrum Paul Klee bis Haltestelle «Rathaus», danach 5 Min. Fussweg zum Erlacherhof

Was: Führungen durch Mitarbeitende Stadt und Bund

Weitere Informatioen dazu: Hereinspaziert Denkmaltage


Klick HIER: zur Reportage Barocke Oasen in der Berner Altstadt

http://www.matte.ch/1379-barocke-oasen-in-der-berner-altstadtBarocke Oasen in der Berner Altstadt

Dieser gelungene Bericht behandelt das Thema in unterhaltsamer und doch lehrreicher Art und Weise.

Aus Bern – aktuelle Neuigkeit: Sanierungsarbeiten Stiftsgarten – Badgasse 40

Ein aktueller Artikel zu diesem aktuellen Thema Berns.

stiftsgarten

Es geht los! Nach langer Planungszeit beginnen endlich die Sanierungs- und Wiederaufbauarbeiten im Stiftsgarten.

Am 5. September wird der grosse Ahorn gefällt. Er ist unheilbar krank und der Haupttrieb ist bereits abgestorben. Drei Baumexperten haben die Situation geschätzt und kamen alle zum Schluss, dass der Baum nicht zu retten ist, zudem Äste in naher Zukunft bereits abbrechen und Menschen gefährden könnten. Darum hat die Stadt die Bewilligung zum Fällen erteilt. Nach Abschluss der Bauarbeiten ist geplant wieder einen Baum zu pflanzen, der allerdings nicht so gross werden wird.

Danach wird die im 2014 eingestürzte Mauer im oberen Areal wieder aufgebaut, der Hang gestützt und der Betrieb mit Wasser und Strom von Seite Badgasse erschlossen. Hierfür ist es leider notwendig, dass für die Dauer der Baustelle für den An- und Abtransport von Material und Maschinen 4 Parkplätze unterhalb der Gartenmauer gesperrt werden müssen.  Es gibt leider keinen anderen Weg, diese Materialien in den Garten zu transportieren.

Dauer der Baustelle: 05.09.2016 – 30.11.2016

Wir entschuldigen uns jetzt schon für die Unannehmlichkeiten und danken für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und halte Sie über Änderungen im Programm auf dem Laufenden.
Freundliche Grüsse, Angela Losert 079 206 41 24


Hier: zum spannenden Eheringe Report Sanierungsarbeiten Stiftsgarten – Badgasse 40

http://www.matte.ch/1380-sanierungsarbeiten-stiftsgarten-badgasse-40Sanierungsarbeiten Stiftsgarten – Badgasse 40

Der Autor hat mit diesem Berner-Artikel gute Arbeit geleistet!

Aus Bern – aktuelle Neuigkeit: Das Eigene, das andere, das Fremde

Lesenswerter Text zu diesem spannendem Thema aus Bern.


Am Freitag startet das Schlachthaus Theater in die neue Saison. Sie bringt für Erwachsene und Kinder die Magie, den Zauber und die Realität der Bühne. Und Möglichkeiten, mitzumachen.


Click: ZUR INTERESSANTEN EHERINGENEWS Das Eigene, das andere, das Fremde

http://www.journal-b.ch/de/082013/kultur/2500/Das-Eigene-das-andere-das-Fremde.htmDas Eigene, das andere, das Fremde

Dem Verfasser des Berichtes ist es gelungen dem Thema Kunst voll und ganz gerecht zu werden.

Frisch aus Bern – topaktuell: Plüschtierli zugelaufen

Dieser Artikel bringt Licht ins Berner Dunkel!

Wer vermisst dieses etwa 30 cm lange Plüschtierli? Es lag bei uns im Milchkasten und kann im Buchladen Einfach Lesen an der Badgasse 4 – nachmittgs – abgeholt werden.

Plüschtierli


Click: NEWS Plüschtierli zugelaufen

http://www.matte.ch/1378-plueschtierli-zugelaufenPlüschtierli zugelaufen

Hoffentlich gibt es bald wieder einen Artikel zu diesem Topic.

Frische Berner – Neuigkeit: Bern Ost: Die Zeit ist reif für neue Ideen

Fundierter Bericht, das Lesen lohnt sich.


Im Osten Berns reifen neue Ideen zur Aufwertung des Quartiers. Im Zentrum der Überlegungen steht der Freudenbergerplatz.


Hier: zum gut gelungenen Eheringe-Text Bern Ost: Die Zeit ist reif für neue Ideen

http://www.journal-b.ch/de/082013/alltag/2498/Bern-Ost-Die-Zeit-ist-reif-für-neue-Ideen.htmBern Ost: Die Zeit ist reif für neue Ideen

Ausgezeichnet verfasster Bericht, davon lesen wir gerne mehr!

Aus Bern – topaktuelle News: Mini-Lösung für ein Maxi-Problem?

Der Text trifft den Nagel auf den Kopf


Es schien ein Riesenproblem, das die Masseneinwanderungsinitiative lösen sollte. Am Mittwoch berät die Nationalratskommission deren Umsetzung. Im Fokus steht der „Inländervorrang light”.


Klick HIER: zum vollständigen Originalartikel Mini-Lösung für ein Maxi-Problem?

http://www.journal-b.ch/de/082013/politik/2495/Mini-Lösung-für-ein-Maxi-Problem.htmMini-Lösung für ein Maxi-Problem?

Hoffentlich kommmt bald wieder ein Bericht zu diesem Thema

Frisch aus Bern – topaktuell: Ende gut – alles gut

Dieser Artikel bringt Licht ins Berner Dunkel!

Wegen der Tour de France wurden in der ganzen Stadt und auch in der Matte Mitte Juli verschiedene Verkehrsinseln abmontiert, darunter auch die bei den Matteschulen. Im August wurden die Verkehrsinseln dann wieder aufgebaut.

Beim Schulhaus allerdings fand man es nicht für nötig, das Geländer beim Fussgängerstreifen wieder zu montieren. Doch zurecht kam es nach den Sommerferien zu Protesten seitens der Schule. Für einmal wurden diesen Protesten nachgegeben und unbürokratisch und schnell wurde das Geländer, welches vor einem unkontrollierten Überqueren des Fussgängestreifens zwischen Pausenplatz und Turnplatz schützen soll, wieder montiert. Zur Freude der Eltern, Lehrerinnen und auch der der Mattebewohner. Als kleine Entschädigung für die Unannehmlichkeiten erhielt die ganze Schule von der Stadt Bern Mandelbärli geschenkt –  aus gut unterrichteter Stelle war zu erfahren, dass diese ziemlich schnell verschwanden … Ende gut – alles gut.

schule 2016 01


Klick HIER: zu der Reportage Ende gut – alles gut

http://www.matte.ch/1376-ende-gut-alles-gutEnde gut – alles gut

Klar und deutlich. Guter Artikel welcher der anspruchsvollen Thematik absolut gerecht wird.