Frische Berner – Neuigkeit: Lebendiger Adventskalender 2016

Topaktueller Text zu einer Berner Frage der heutigen Zeit.

advent banner 02

An vielen Abenden gehen zwischen 18.00 – 20.00 Uhr die Adventskalendertörli auf. Diese finden bei Anwohnern und Anwohnerinnen und auch in Geschäften in der Matte statt.
Gut durchmischt präsentiert sich der lebendige Kalender 2016. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit Menschen zu begegnen. Miteinander einen Tee, einen Punsch, ein Glas Wein zu trinken, etwas Kleines zum Knabbern dazu. Es braucht nicht viel, wichtig ist die Geselligkeit.
Viele Begegnungen in der Matte sollen möglich sein. Der Kalender ist für alle offen, die Zeit und Lust haben.
Herzlich Lilian ter Meer

Und hier können Sie den Adventskalender als PDF einsehen

 


Hier: ZUM UMFASSENDEN EHERINGEBERICHT Lebendiger Adventskalender 2016

http://www.matte.ch/1397-lebendiger-adventskalenderLebendiger Adventskalender 2016

Wir sind schon sehr auf den nächsten Artikel zu diesem Thema gespannt!

Aus Bern – aktuelle Meldung: Der Kulturermöglicher (2)

Kompetenter Text, auf den Punkt gebracht.


Bald zwölf Jahre ist Alexander Tschäppät Stadtpräsident und damit oberster Kulturförderer von Bern. Er sagt: «’Kulturaffin’ bedeutet für mich nicht, an Premièren und Vernissagen herumstehen.» – Ein Gespräch zum Abschied.


Klick HIER: ZUM EHERINGE-ARTIKEL Der Kulturermöglicher (2)

http://www.journal-b.ch/de/082013/kultur/2601/Der-Kulturermöglicher-(2).htmDer Kulturermöglicher (2)

Hoffentlich gibt es bald wieder einen Artikel zu diesem Topic.

Frisch aus Bern – Topnews: Weiter geht es mit Shahzia Sikander

Ein topaktuller Bericht zu diesem spannenden Topic!



Click: ZUM UMFASSENDEN EHERINGEARTIKEL Weiter geht es mit Shahzia Sikander

http://www.journal-b.ch/de/blogs/7/2604/Weiter-geht-es-mit-Shahzia-Sikander.htmWeiter geht es mit Shahzia Sikander

Hoffentlich gibt es bald wieder einen Artikel zu diesem Topic.

Frische Berner – Neuigkeit: «Es braucht viel Überwindung, Fremde anzusprechen.»

Dieser Bericht bringt es präzis auf den Punkt!


Inspiriert von einem amerikanischen Fotoprojekt baten die Berner Tänzerin Tekeal Riley und der Fotograf Martin Bichsel in den Strassen von Bern fremde Menschen, einander zu berühren. Entstanden ist eine Serie faszinierender Bilder, die von berührenden Momenten zeugen.


Hier: ZUM VOLLSTAENDIGEN EHERINGEBERICHT «Es braucht viel Überwindung, Fremde anzusprechen.»

http://www.journal-b.ch/de/082013/kultur/2602/«Es-braucht-viel-Überwindung-Fremde-anzusprechen».htm«Es braucht viel Überwindung, Fremde anzusprechen.»

Der Artikel beleuchtet dieses topaktuelle Thema aus einem interessanten Blickwinkel. Spannend!

Betrifft Bern: Der Kulturermöglicher (1)

Fundierter Bericht, das Lesen lohnt sich.


Bald zwölf Jahre ist Alexander Tschäppät Stadtpräsident und damit oberster Kulturförderer von Bern. Er sagt: «Ich lasse mich lieber 40 Minuten faszinieren als 80 Minuten langweilen.» – Ein Gespräch zum Abschied.


Hier: ZUM INTERESSANTEN EHERINGEBERICHT Der Kulturermöglicher (1)

http://www.journal-b.ch/de/082013/kultur/2600/Der-Kulturermöglicher-(1).htmDer Kulturermöglicher (1)

Hoffentlich kommmt bald wieder ein Bericht zu diesem Thema

Aus Bern – topaktuelle News: Berns Sonnenseite – SIBA X

Ein lesenswerter Bericht für alle Bern-Interessierten.


Eigenen Solarstrom produzieren ohne ein eigenes Flachdach zu haben? Das Berner Projekt «Sunraising» macht dies nun möglich.


Klick HIER: zum vollständigen Eheringe Report Berns Sonnenseite – SIBA X

http://www.journal-b.ch/de/082013/alltag/2599/Berns-Sonnenseite—SIBA-X.htmBerns Sonnenseite – SIBA X

Dem Author ist es gelungen ein schwieriges Bern-Thema ansprechend und interessant zu besprechen

Betrifft Bern: Sind Bund und BZ in fünf Jahren am Ende?

Topaktueller Text zu einer Berner Frage der heutigen Zeit.


Alle Jahre wieder: Sparmassnahmen im Medienhaus am Dammweg 9. Diesmal werden zum Beispiel auf der Redaktion der Berner Zeitung fünf Leute entlassen. Wie steht’s um Berns Zeitungen? – Ein Gespräch mit Nick Lüthi, Redaktor der Medienwoche.


Click: ZUR SPANNENDEN EHERINGENEWS Sind Bund und BZ in fünf Jahren am Ende?

http://www.journal-b.ch/de/082013/politik/2597/Sind-Bund-und-BZ-in-fünf-Jahren-am-Ende.htmSind Bund und BZ in fünf Jahren am Ende?

Dem Verfasser des Berichtes ist es gelungen dem Thema Kunst voll und ganz gerecht zu werden.

Aus Bern – aktuelle Neuigkeit: Kick-Boxing: Wieder zwei Titel für Remo Mathieu

Fundierter Artikel, Lesen und Geniessen!

Beim letzten nationalen Turnier der Saison dominierte Remo Mathieu einmal mehr seine Gegner gleich in zwei Disziplinen: Er holte Gold sowohl im Light Contact wie auch im Kick Light der Herren bis 69kg. Damit verteidigt er auch beide Schweizermeistertitel souverän. Michel Weingart war zwar beim Saisonabschluss nicht dabei, belegt aber in der Schweizermeisterschaft der Kategorie Kick Light hinter Remo den guten zweiten Platz.

In der Einstiegsklasse gewannen Isabel Gasser in der Kategorie Light Contact B -60kg Silber und Nachwuchshoffnung Dillon Heagerty im Light B -74kg bereits zum zweiten Mal Gold.

Herzliche Gratulation und weiter so!

Remo_Mathieu.jpg

C

Joël-Remo-Dillan-Michel.jpg

Coach Joël Marbach mit Remo, Dillen und Michel (vlnr. es fehlt Isabel)


Click: zum gut gelungenen Eheringe-Artikel Kick-Boxing: Wieder zwei Titel für Remo Mathieu

https://nipponbern.wordpress.com/2016/11/21/kick-boxing-wieder-zwei-titel-fuer-remo-mathieu/Kick-Boxing: Wieder zwei Titel für Remo Mathieu

Hoffentlich kommmt bald wieder ein Bericht zu diesem Thema

Topaktuelle Bern – Nachricht: SEM Judo: Titel für Dominik Sommer

Der Text trifft den Nagel auf den Kopf

Eher unerwartet lieferte Dominik Sommer nach gesundheitlichen Problemen in den letzten sechs Wochen an der Schweizer Einzelmeisterschaft in Cortaillod eine Topleistung ab. In der stark besetzten Gewichtsklasse -81kg musste er nur gegen Florian Girardoz über die ganze Kampfzeit. Alle andern Gegner bezwang er vorzeitig mit der Höchstwertung Ippon. Damit sicherte er sich nach den Titeln bei der Jugend (2006) und den Junioren (2009) nun endlich denjenigen in der Elitekategorie.

Weitere Mitglieder des Nippon-Teams, welches am 3. Dezember im Final Four Turnier zu einem weiteren Saisonhöhepunkt antritt, zeigten sich ebenfalls von der besten Seite. Julian Bersnak gewann bei den u18 und u21 -55kg Bronze, Marino Di Romualdo wurde 7. Bei der Elite -66kg holte Jan Waeber im kleinen Final gegen Teamkamerad Fabian Ottiger Bronze. Basile Eberhard erreichte -73kg den 7. Rang, Raphael Schwendinger (u21 +90kg) und David Büchel (Elite +90kg) je den 5. Rang.

Bei den Damen überzeugte Olivia Gertsch -52kg mit der Silbermedaille bei den u18 und der Bronzemedaille bei den u21. Giovanna Magistretti erkämpfte sich bei den u21 -63kg den 7. Platz und Stefanie Gysler bei der Elite -63kg den 5. Rang.

Herzliche Gratulation!

Dominik.jpg

Dominik Sommer in Aktion. Links im Hintergrund: Coach Masaki Negishi                          (Bild: Nathalie Tardy)

Elite-81.jpg

Podium Herren -81kg mit Dominik Sommer (2. v.l.)

Jan.jpg

Jan Waeber (2. v.r.)

 

Julian.jpg

Julian Bersnak (2. v.r.)

Olivia.jpg

Olivia Gertsch (1. v.l.)


Hier: ZUM GUT GELUNGENEN EHERINGEARTIKEL SEM Judo: Titel für Dominik Sommer

https://nipponbern.wordpress.com/2016/11/21/sem-judo-titel-fuer-dominik-sommer/SEM Judo: Titel für Dominik Sommer

Der Verfasser hat das Topic kurz und doch umfassend beschrieben.

Topaktuelle Bern – Nachricht: Die städtische Demokratie beleben

Topaktueller Text zu einer Berner Frage der heutigen Zeit.


BERNER WAHLEN 2016. «Ich will ein Bern, in dem alle Menschen am gesellschaftlichen Leben und an der Politik in gleicher Weise teilhaben können. Deshalb backe ich Frühlingsrollen.»


Klick HIER: zur umfassenden Quelle des Artikels Die städtische Demokratie beleben

http://www.journal-b.ch/de/082013/politik/2596/Die-städtische–Demokratie-beleben.htmDie städtische Demokratie beleben

Der Verfasser des Artikels hat geschafft uns zum nachdenken anzuregen. Danke!